Fashion

Winterschlussverkauf: 5 Tipps um Fehlkäufe zu vermeiden

fehlkäufe-vermeiden

Für uns Fashionistas zählen Winter- und Sommerschlussverkauf zu den wichtigsten Daten, die wir uns jedes Jahr vormerken sollten. Denn die lange ersehnte Schnäppchenjagd nach einer Designertasche oder einem Lieblingskleid hat nun schon längst begonnen.
Bereits seit Mitte Dezember locken die ersten Modeketten mit Rabatten von 30 oder sogar 50 %. Immerhin geht der Wintersale noch weiter und gegen Ende kann man mit Rabatten von bis zu 80 % rechnen. Alles schön und gut.
Damit ihr jedoch nicht in einen kompletten Shoppingrausch verfallt und nur noch das kauft, was ihr wirklich auch tragen werdet, gebe ich euch hier die 5 wichtigsten Tipps mit auf den Weg, um Fehlkäufe zu vermeiden.

1. Kauft nur Teile, die ihr auch zum regulären Preis kaufen würdet

Wie verlockend ist das denn, wenn wir bei der Schnäppchenjagd den günstigen Teilen für 10, 15 oder 20 Euro begegnen. Bevor die passende Größe ausverkauft ist, schlagen wir dann direkt zu. So nach dem Motto: Das muss ich haben, wenn es schon so günstig ist. Aus eigener Erfahrung kenne ich solche Situationen nur allzu gut.

kleiderschrank-fehlkäufe

Doch mal ehrlich: Brauchen wir wirklich Kleider, Taschen oder Schuhe, die dann in unserem Kleiderschrank liegen und uns dazu noch Platz rauben? Wollen wir das Kleidungsstück nur aus dem Grund, weil es stark reduziert ist? Die entscheidende Frage ist jedoch: Würden wir das Teil auch zum regulären Preis kaufen?

Oh, wie gut kenne ich dieses Gefühl. Auf den ersten Blick scheint das Teil günstig zu sein. Wenn ich mir allerdings die Qualität, die Farbe und den Stil des Teiles dann etwas genauer anschaue, stelle ich schnell fest, dass es oft gar nicht zu mir passt. Solche Stücke dann besser liegen lassen.

2. Nur Kleidungsstücke kaufen, die einem zu 100 % gefallen

Wie oft habe ich früher Teile im Schlussverkauf geshoppt, von denen ich nicht 100 % überzeugt war. Nur aufgrund eines tollen Angebots. Geschweige denn, dass ich keines dieser Teile auch nur einmal angezogen habe. Ganz egal ob es sich bei einem Kleidungsstück um eine super große Ersparnis handelt.
Um Fehlkäufe zu vermeiden gilt immer: Wenn euch ein Teil nicht sofort ins Auge sticht und ihr länger als 15 Sekunden überlegen müsst: Finger weg! Lasst euch nicht zu einem sinnlosen Kauf verleiten. Jeden Cent den hier ausgebt, ist einer zu viel.

fehlkäufe-vermeiden

3. Keine Hamsterkäufe

Im Winterschlussverkauf werden auch Sommerteile von der letzten Saison angeboten. Auch hier zählt: Käufe auf Vorrat, 4-5 Monate vor dem kommenden Sommer macht nicht viel Sinn. Diese sogenannten Hamsterkäufe zählen zu den häufigsten Fehlern, die wir im WSV begehen können. Ausnahme: Das bestimmte Teil wolltet ihr schon immer unbedingt haben, es steht euch richtig gut und ihr wisst sofort, wie ihr es stylen könnt. Meistens ist das Teil bis zum nächsten Sommer dann allerdings nicht mehr up to date, oder man hat ein paar Kilo zugelegt, oder, oder…
In Geschäften hängt dann bereits die aktuelle Kollektion, die uns viel besser gefällt, als die bereits gekaufte. Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr dann die im WSV-Sale erworbene Kleidung überhaupt noch tragt, liegt bei 0 %.

kleid-im-leolook

4. Wählt nur die Kleidung, die euch aktuell auch passt

Kommt euch das nicht bekannt vor: Ein mega schönes Kleidungsstück beim Sale ergattert, nur die Größe passt nicht. Entweder ist es zu weit geschnitten oder in den meisten Fällen zu eng.

Hmm, und was machen wir dann?
Kaufen es trotzdem, weil wir uns erhoffen bald abzunehmen. 🙂 Aber funktioniert das wirklich? Meistens nicht. Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass ich das früher auch so gemacht habe. In meinem Fall waren es viel zu große Größen, die ich bei einer Schneiderin umnähen lassen wollte. Das Ergebnis: Die Teile sahen nach der Änderung oft nicht mehr so schön aus. Seitdem kaufe ich nur noch die Kleidung in der passenden Größe.

passende-größe

Gerne möchte ich an dieser Stelle nochmal auf das aktuelle Thema Bodypositivity aus meinem letzten Blogpost verweisen. Grundsätzlich sollte man seine eigene Figur, die zum allergrößten Teil auch immer von der Natur vorgeben ist, so akzeptieren und lieben wie sie ist.

5. Vermeidet Frustkäufe

Jede von uns hat aus verschiedenen Gründen mal einen schlechten Tag: Entweder weil draußen mieses Wetter ist oder man hat momentan Stress im Job oder, oder… Das einzige was uns dann trösten kann, ist eine Shoppingtour, denken wir in solchen Momenten. Jetzt aber bitte ganz stark bleiben und diesem Gefühl nicht nachgeben. Denn wenn ihr nun loszieht bestehet die Gefahr für Frustkäufe: Falsche Farbe, Doppelkleidung, die wir bereits besitzen oder ein Stück, das überhaupt nicht zu unserem Stil passt. Wenn ihr an so einem Tag Ablenkung braucht, geht lieber ins Kino oder trefft euch mit eurer besten Freundin in einem Café.

Ich hoffe meine Tipps aus meiner eigenen Erfahrung werden euch helfen in Zukunft Fehlkäufe zu vermeiden.

(1) Kommentar

  1. Weronika sagt:

    Dziękuje za te wskazówki. Często mi się zdarza, aby poprawić humor wybieram się na zakupy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.