Mystyleisland- Fashion, Style & Travelblog aus Heidelberg
You Are Reading

Altstadt Omis – Kroatisches Piratenfeeling unter blauer Flagge

0
Travel

Altstadt Omis – Kroatisches Piratenfeeling unter blauer Flagge

altstadt-omis

Wenn ich eine Liste mit meinen persönlichen kroatischen Lieblingsstädten aufstellen sollte, würde es Omis locker in die TOP 5 schaffen. Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich schon hier war. Also ist es nun höchste Zeit für einen Beitrag über die dalmatinische Küstenstadt. Was die Altstadt von Omis so einzigartig macht, welche Aktivitäten in der Umgebung angeboten werden und meine persönlichen Erfahrungen mit dieser Stadt, möchte ich hier mit euch teilen. Unter anderem berichte ich auch darüber, was es mit der Blauen Flagge und den Piraten auf sich hat.

omis-tvrdava-mirabella

Fluss Cetina

Die Stadt Omis ist durch den Bergfluss Cetina getrennt, der genau an dieser Stelle in die Adria mündet. Spätestens bei der Fahrt über die Brücke, welche die Altstadt mit der Neustadt verbindet, kann man schon den Blick auf das mächtige Bergmassiv bestaunen. Jetzt weiß man direkt, dass man in Omis angekommen ist. Mehr als 100 Meter hoch, ragen die steinigen Felsen empor und bilden so einen spannenden Kontrast zum ruhigen Meer auf der Gegenseite. Mehr als 100 km lang, hat sich der Bergfluss seinen Weg durch die dinarischen Alpen gebahnt und eine einzigartige Naturlandschaft erschaffen, die euch sicher faszinieren wird.

alstadt-omis-kroatien

Bootsausflug, Rafting, Klettern, Wandern…

Die Besucher von Omis erwarten zahlreiche Outdooraktivitäten in der sehenswerten Landschaft: Von ruhigen Bootstouren, die sich für die eher weniger aktiven Touristen eignen, bis zu Klettertouren oder Raftings für diejenigen, die Adrenalin pur brauchen.

Auf der Brücke Cetina erwarten euch einige Bootsführer, bei denen man direkt eine romantische Bootstour zu zweit buchen kann. Auf etwas größeren Booten werden auch Gruppenfahrten auf der Cetina angeboten. Während der Fahrt entlang der felsigen Klippen könnt ihr die Ruhe in Mitten der wunderschönen Natur aufsaugen.

Wer lieber wandern geht, kann einen der Wanderwege nutzen und sich über einen herrlichen Blick von oben auf den Canyon freuen. Hier eignet sich am besten der Omis-Baucici Weg nach Stari Grad, den man in ca. einer Stunde bewältigen kann.

Ein weiteres Highlight ist eine Zipline, die in schwindelerregender Höhe über den Fluss gespannt ist und es besonders mutigen Besuchern erlaubt, die Schlucht auf diese Weise zu überqueren. Ein gutes Stückchen weiter Flussaufwärts gibt es auch einen Wasserfall zu bestaunen.

Burgfestung Tvrdava Mirabella

omis-tvrdava-mirabella

Um sich einen Überblick auf die Altstadt von Omis zu verschaffen, bietet es sich an, die Tvrdava Mirabella, auch Peovica genannt, zu besuchen. Die Burgfestung befindet sich knapp 200 m über der Stadt und ist das Wahrzeichen von Omis. Um ganz in die Höhe zu gelangen, muss man einige steile Stufen hochsteigen.
Früher war dies ein perfekter Aussichtspunkt, für die hier lebenden Piraten um feindliche Schiffe zu sichten. Heute kann man diesen magischen Ort für 20 kuna (ca. 3 €) Eintritt besuchen. Besonders abends bei Sonnenuntergang kann man hier den Urlaubstag gemütlich ausklingen lassen.

Nicht verschweigen möchte ich aber auch die etwas unschöneren Gebäude außerhalb der Altstadt. Es stehen hier einige Betonbauten, die im krassen Gegensatz zu den schönen Altstadtgebäuden, mit ihren roten Ziegeldächern, stehen. Ebenso interessant wie spektakulär ist natürlich der Blick in Richtung Canyon und Cetina.

omis-cetina

Altstadt Bummel in Omis

Wie ihr von oben schon bemerkt habt, ist die Altstadt von Omis nicht sehr groß. Trotzdem gibt es vieles zu entdecken. Ich habe diesen Ort oft als Ziel für einen Tagesausflug genutzt um dann entspannt durch die Fußgängerzone zu spazieren, in einer der schönen Kirchen vorbeizuschauen und mit etwas Glück noch eine Hochzeit zu beobachten. Architekturliebhaber sollten sich die folgenden 3 Gotteshäuser auf ihre Bucket-List setzen: Kirche St. Peter, Pfarrkirche St. Michael und die Heilig Geist Kirche.

Wenn euch nach dem Stadtbummel der kleine Hunger packt, dann setzt euch doch in eines der tollen Restaurants entlang der schmalen Altstadtgasse. Ganz besonders begeistert bin ich vom Restoran Milo, welches mir von einer kroatischen Freundin mal empfohlen wurde. Die Speisen, die serviert werden, sind oberlecker und dazu wird man noch sehr freundlich bedient. Hier zum Beispiel: Dorade mit Kartoffeln und Mangold sowie Hühnchen in Orangensoße. DOBAR TEK – GUTEN APPETIT

Rakija und Liker

Wenn ihr durch die Altstadt von Omis schlendert, werden euch auch sofort die vielen Spirituosengeschäfte auffallen. Ein wahres Fest für alle, die gerne Rakija (Schnaps) oder Liker (Likör) trinken. Hier kann man sich durch sämtliche Geschmacksrichtungen probieren: Slijvovica (Pflaumenschnaps), Kruskovac (Birnenlikör), Pelinkovac (Kräuterschnaps), Visnjevaca (Kirschlikör) uvm. Von hier bin ich noch nie ohne eine Flasche Hochprozentiges abgereist. Bekannterweise haben früher auch die Piraten gerne mal die eine oder andere Flasche Schnaps getrunken…

rakija-liker-croatia

Piraten von Omis

Vom 12. bis 14 Jahrhundert war Omis eine gefürchtete Seeräubermacht im Mittelmeer. Sie beraubten Handelsschiffe der Venezianer und machten auch vor Galeeren des Papstes keinen Halt. Teilweise arrangierten sich Handelsmächte mit den Piraten, indem Sie sich mit hohen Passiergelder freikauften um ihre Fracht sicher ans Ziel zu bringen. Die geografisch einmalige Lage, machte es den Piraten auch einfach, sich nach Raubzügen immer wieder schnell in die schützende Flussmündung der Cetina zurückzuziehen.

Blaue Flagge

blaue-flagge-kroatien

Die Geschichte der Piraten gehört jedoch längst der Vergangenheit an. Dort wo damals noch die berüchtigte schwarze Piratenflagge gehisst wurde, weht heute eine Blaue Flagge am Stadtstrand. Sie ist das bedeutendste Gütesiegel, bei dem in regelmäßigen Kontrollen die Wasserqualität und die Sicherheit des Strandes überprüft werden. Erwähnen muss ich hier unbedingt, dass Omis einer der wenigen Städte ist, die einen Feinkies-Strand besitzt.
Allgemein ist Kroatien sehr bekannt für sein kristallklares Meer und seine traumhaft schönen Buchten. Weit mehr als 100 kroatische Strände haben bereits die Auszeichnung mit der blauen Flagge erhalten. Das ist einer der wichtigsten Gründe warum ich immer wieder sehr gerne in Kroatien Zeit verbringe.

Bei meinen vielen Reisen durch Kroatien, durfte ich schon einige Städte besichtigen und habe auf meinem Blog u.a. schon über Rovinj und Zagreb geschrieben. Wenn auch ihr Kroatienliebhaber seid, dann schaut euch doch gerne noch auf meiner kleinen Insel “mystyleisland” um.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

FOLGE MIR