Mystyleisland- Fashion, Style & Travelblog aus Heidelberg
Das liest du
Striplack statt Shellac: Der innovative UV-Nagellack für Zuhause
500
striplack
Lifestyle

Striplack statt Shellac: Der innovative UV-Nagellack für Zuhause


Schöne und immer gepflegte Nägel wie vom Beauty Salon sind sicher nicht nur ein Traum von mir. Auch mit meinen Mädels tauschte ich mich bei meiner letzten Shoppingtour zu dem Thema aus. Während eine die Nägel alle drei Tage selbst zu Hause lackiert, geht die andere ins Nagelstudio. Auch ich bin ab und an ins Nagelstudio gegangen. Alle drei Wochen in den Beauty Salon zu gehen, ist auf lange Sicht allerdings keine nachhaltige Option für mich. Zum einen weil jeder Besuch die Haushaltskasse schon ordentlich belastet und zum anderen tut es meinen Nägel auf Dauer einfach nicht gut (Nach jedem Ablösen werden meine Nägel richtig brüchig) Ich fragte mich ob ich auf perfekt lackierte Nägel verzichten muss? Natürlich nicht. Auf der Suche nach einer nachhaltigen Alternative zum Shellac, bin ich auf den innovativen und schonenden UV-Nagellack Trend aufmerksam geworden, den ich ganz bequem von Zuhause aus benutzen kann.
Der Striplack ist das wahre Must-Have und ein wahrer Game Changer für mich. Wie es funktioniert und welche Vorteile und Unterschiede es gegenüber dem Shellac gibt, teile ich jetzt mit euch.

*Werbung/ad

Beauty Trend: UV-Nagellack

UV-Nagellack ist, nach wie vor, der aktuelle Trend in der Beauty-Industrie und das aus gutem Grund. Im Gegensatz zu herkömmlichem Nagellack, welcher oft schnell absplittert, hält UV-Nagellack bis zu drei Wochen lang ohne Abnutzungsspuren. Der Lack wird unter einer speziellen Lampe ausgehärtet und sorgt somit für ein perfektes Ergebnis innerhalb weniger Sekunden ohne lästiges Warten auf das Trocknen des Lacks. Doch nicht nur die lange Haltbarkeit macht den UV-Nagellack Trend so beliebt. Ein weiterer Vorteil: Er schützt auch vor Beschädigungen durch äußere Einflüsse wie Wasser oder Reinigungsmitteln. Somit bleiben meine Nagel immer schön glänzend und gepflegt – ganz ohne ständiges Nachlackieren! Viele Marken haben sich bereits dem Trend angeschlossen. Darunter auch Alessandro mit seinem veganen und schonenden Striplack, den ich euch heute vorstellen möchte.

Was ist ein Striplack?

Striplack (Peel of Nagellack) ist eine revolutionäre Methode für Zuhause, um den Nagellack schonend länger haltbar zu machen. Alles was ihr tun müsst, ist einen Strip auswählen (am besten das Starter Kit) etwas Geduld mitbringen und dann könnt ihr loslegen. Die einfache Formel des Striplacks ermöglicht es binnen 15 Minuten schön lackierte Nägel zu bekommen – und das ohne Trocknen oder Abblättern. Das beste daran: Der Striplack hält bis zu 3 Wochen. Gerade wenn ihr öfters über Zeitmangel klagt und auf der Suche nach einer schnellen und einfachen Möglichkeit seid, ist diese Methode eine Überlegung wert.

Welche Vorteile bietet Striplack?

Striplack hat viele Vorteile gegenüber anderen Nagellackarten. Erstens hält er deutlich länger als normale Nagellacke. Selbst die alltäglichen Tätigkeiten wie Tastatur antippen, kochen, spülen, etc. können meinen Nägeln nichts anhaben. Dank Striplack bleiben sie 14 Tage lang in perfektem Zustand. Zweitens ist es sehr einfach anzuwenden. Alles was ihr braucht ist ein Starter Set.
Doch nicht nur die einfache Anwendung finde ich bei diesem Produkt so großartig. Auch die große Auswahl an Farben und Designs lässt keine Wünsche offen. Von klassischem Rot bis hin zum trendigen Metallic-Look in Silber oder Gold ist alles dabei. Ein weiterer großer Vorteil von Striplack: Er ist vegan und somit frei von tierischen Inhaltsstoffen wie Schalentieren oder Insekte. Für alle, die einen natürlich aussehenden Look bevorzugen, ist Striplack eine perfekte Lösung. Einmal angewandt ermöglicht es euch die Kontrolle über jede Linie oder Kurve am Nagelrand, sodass eure Maniküre makellos wird – ohne Unterbrechung oder schiefe Konturen.

Schritt für Schritt – Anleitung

  1. Starte mit dem Feilen der Nägel um die gewünschte Form zu erhalten. Anschließend solltet ihr die Nägel mit einem Reinigungspad entfetten und die Nägel mit der 2-Step Feile glatt polieren.
  2. Jetzt kann die gewünschte Striplack Farbe aufgetragen und die lackierten Nägel dürfen 60 Sekunden unter der LED Lampe ausgehärtet werden.
  3. Versiegeln mit einem Topcoat: Nachdem die Farbe getrocknet ist, sollte ein transparenter Überlack (Top Coat) verwendet werden. Dies gibt zusätzlichen Glanz, Schutz gegen UV-Strahlen und Kratzer. Die Nägel solltet ihr 90 Sekunden unter der LED Lampe aushärten lassen.
  4. Die Schwitzschicht mit Striplack-Wattepads entfernen.

    Voila, fertig sind die Nägel!

Lesetipp: CurrentBody Skin LED Lichttherapie Maske: Meine Erfahrungen

Shellac vs. Striplack: Der Unterschied

Striplack und Shellac sind zwei Begriffe, die oft verwechselt werden. Beide haben jedoch unterschiedliche Eigenschaften und Anwendungen. Der erste Unterschied zwischen den beiden Methoden, liegt bereits in der Anwendung. Während Shellac hauptsächlich im Nagelstudio aufgetragen wird, verwendet man einen Striplack als Starterkit zu Hause. Des Weiteren wird beim Shellac der Naturnagel mit einer Feile mattiert, wohingegen beim Striplack der Nagel nur glatt poliert und versiegelt wird. Einer der größten Unterschiede besteht auch bei der Entfernungsmethode. Der Striplack wird vom Nagel abgezogen ohne den Nagel zu beschädigen. Dazu braucht ihr einfach den Peel of Activator. Den trage ich auf die Nageloberfläche auf und warte 10 Minuten ab. Nach Ablauf der Zeit kann der Striplack ganz vorsichtig abgezogen werden. Beim Shellac hingegen muss man die Nägel mit einem acetonhaltigem Mittel entfernen und abschleifen, was die Nägel dünner und anfälliger macht.

Habt ihr bereits Striplack ausprobiert? Was sind eure Erfahrungen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert