Mystyleisland- Fashion, Style & Travelblog aus Heidelberg
Das liest du
Lago Maggiore: 7 Gründe warum ihr an den idyllischen See reisen solltet
415
lago-maggiore
Travel

Lago Maggiore: 7 Gründe warum ihr an den idyllischen See reisen solltet

Erinnert ihr euch noch an den Bericht über meinen Norditalien Roadtrip, den ich vor kurzem hier auf dem Blog veröffentlicht habe? Ein Teil von dieser spannenden Reise war der Besuch des idyllischen Lago Maggiore. Der Langensee erstreckt sich vom schweizerischen Teil des Kanton Tessin und zieht bis an die italienischen Regionen Piemont und Lombardei. Wusstet ihr, dass dieser See als zweitgrößtes Gewässer Italiens gilt? Seinen Ruhm hat er vor allem aber den blühenden Zitronenfrüchten und Orangen zu verdanken. Auch das milde, mediterrane Klima mit vielen Palmen zieht viele Urlauber an und bietet einen idealen Ort für einen entspannten Urlaub in Bella Italia. Heute verrate ich euch 7 Gründe, warum jeder Lebensgenießer hier auf seine Kosten kommt🙂

7 Gründe um an den Lago Maggiore zu reisen

1. Kurze Anreise von Deutschland

Zugegeben: Mein ursprünglicher Ansporn um an den Lago Maggiore zu reisen war nicht wirklich die Destination selbst sondern die kurze Anreisezeit. Von Heidelberg aus, erreicht man den Lago schon innerhalb von 6 Stunden. Hmm, um nach Hamburg oder Berlin zu kommen brauche ich ja doch viel länger.

Auf der Suche nach einem Ort, der in der Nähe von meinem Zuhause liegt und zugleich einen Mix aus Stadt, Natur und Strand zu bieten hat, bin ich schnell auf den Lago Maggiore gestoßen. Bei der Anreise war ich zwar ein wenig skeptisch ob ich nicht doch gleich ans Meer weiterfahren sollte. Ich sage es euch aber gleich: Meine Sorgen waren total unbegründet. Dort angekommen, war ich total begeistert von der tropischen Landschaft. Und ja, selbst für ein längeres Wochenende könnte ich mir gut vorstellen, dort unter den Palmen zu liegen. Der Lago Maggiore ist aber viel mehr als nur ein See! Er steht für dieses italienische La Dolce Vita Feeling und ist daher ein Paradies für Lebensgenießer.

2. Subtropisches Klima, Palmen, Sonne

lago-maggiore

Der zweite Grund, der dafür spricht schon bald an den Lago Maggiore zu kommen, ist das milde, subtropische Klima, welches das ganze Jahr über dort herrscht. Als ich im August dort war, lagen die Temperaturen bei angenehmen 28 Grad, mit einer leichten Brise Tramontana (der Nordwind) und Inverna (Südwind). Es war nicht ganz so heiß, aber zum baden immer noch ausreichend. Sylvia, die Gastgeberin von meiner Unterkunft, erzählte mir, dass es selbst im Herbst dort recht warm ist. Das Thermometer klettert sogar auf bis zu 25 Grad. Im November steigt dann aber auch die Regenwahrscheinlichkeit etwas an. Immerhin gibt es am Lago aber bis zu 2300 Sonnenstunden im Jahr. Was will man denn mehr? Am See entlang wachsen zudem zahlreiche Palmen, die nicht nur Naturliebhaber überzeugen werden, sondern auch jeden, der sich nach tropischer Luft sehnt.

3. See und Berge zugleich

Wenn ihr keine Kompromisse mögt, ist das hier ein toller Platz für euch 🙂 Denn der Lago Maggiore vereint beides: Wasser und Berge. Und dabei müsst ihr keine echte Wandertypen sein und gleich auf über 3000 m hohe Berggipfel klettern. Das bin ich übrigens auch nicht. Ihr könnt auch einfach am See entlang spazieren und die alpine Landschaft aus der Ferne bestaunen. Wenn ihr natürlich Lust auf etwas mehr Action habt, könnt ihr auch eine kleine Wanderung ins Gebirge unternehmen und von dort oben den Blick auf den See genießen.

Für jeden Sonnenanbeter ist es natürlich ein Traum im warmen See zu baden. Im kleinen Ort Oggebbio, wo ich übernachtet habe, gab es einen privaten Strand der mir, als Ausgleich zum Touristenrummel in den berühmten Städten, eine echte Ruheoase geboten hat. Dort konnte man auch Boote mieten um eine Bootsfahrt zu unternehmen. Einen weiteren, sehr ruhigen Badestrand in der Nähe findet ihr im Ort Feriolo. Beim baden könnt ihr dort gleich auch die Aussicht auf die alpine Landschaft genießen.

4. Mittelalterliche Städtchen, Kultur und Shopping

feriolo-lago-maggiore
Feriolo

Für mich als großer Liebhaber von Städtereisen, war der Langensee ein idealer Mix aus Kultur und Städtetour. Vor allem die kleinen, malerischen Dörfer haben mich mit ihrem Charme verzaubert. Beispielsweise Baveno mit seiner tollen Altstadt oder auch das berühmte Cannobio haben mich sehr beeindruckt. Wer mehr auf Cityfeeling steht, sollte eher Großstädte wie Stresa und Verbania besuchen. Dort lässt es sich super durch die Stadt bummeln, Eis schlabbern oder shoppen. Diese Abwechslung zwischen Dorf und Stadt finde ich ausgesprochen spannend und macht die Reise sehr interessant.

5. Borromäische Inseln

Wenn ihr mich nach dem Must See Number 1 am Lago Maggiore fragen würdet, dann wäre die Antwort zweifellos „Borromäische Inseln„. Die drei zauberhaften Inseln: Isola Bella, Isola Madre und Isola dei Pescatori, wirken wie ein Magnet. Einmal gesehen, möchte man immer wieder zurückkehren. Bereits von weitem sehen die Inseln aus verschiedenen Perspektiven sehr einladend aus. In Baveno gibt es beispielsweise einen der besten Aussichtspunkte auf die Inseln. Von dort aus habe ich einige tolle Aufnahmen gemacht, allerdings wirkt es live alles noch mal viel schöner.

Von Stresa aus könnt ihr eure Bootstour zu den Inseln starten. Ihr solltet beachten, dass die Isola Madre und Isola Bella recht groß sind und es zeitlich gut geplant sein sollte wenn ihr alles sehen wollt. Mir ist es an einem Tag gelungen, die Isolla Bella und Isola dei Pescatori zu besichtigen, jedoch auch nicht komplett.

Auf der schiffförmigen Isola Bella ist der prachtvolle Palast der Familie Borromeo mit dem Botanischen Garten ein Highlight. Neben exotische Pflanzenarten, die nur auf dieser Insel zu sehen sein sollen, gibt es auch noch das Amphitheater zu besichtigen. Die Tickets für den Palst-Besuch könnt ihr hier buchen.

lago-maggiore

Auf der gegenüber liegenden Isola dei Pescatori reicht schon alleine ein Spaziergang durch die verwinkelten Gassen um der Insel eine außergewöhnliche Schönheit zuzuschreiben. Eine kurze Erholung in einem der Cafés mit Seeblick oder am Ufer ist schon ein Wohltat für die Seele. Die vielen romantischen Ecken schaffen auch eine tolle Atmosphäre für Zeit zu Zweit.

borromäische-inseln
Blick von Isola Bella auf Isola dei Pescatori

6. Traumhafte Sonnenaufgänge

sonnenaufgang
Oggebbio

Diesen magischen Moment an dem die Sonne aufgeht, solltet ihr am Lago Maggiore auf keinen Fall verpassen. Man könnte meinen, Sonnenaufgänge im Urlaub sind so selbstverständlich. Leider nicht überall! Ich war umso erstaunter, als ich am ersten Morgen vom Sonnenaufgang aufgeweckt wurde. Die leuchtenden Farben am Himmel, die sich im Minutentakt geändert haben, waren ein großes Spektakel, den ich mir gleich von der Terrasse aus anschauen musste. An einen Sonnenaufgang wie diesen, kann ich mich schon lange nicht mehr erinnern. Definitiv ein guter Grund um glücklich in den Tag zu starten, findet ihr nicht?

7. Kulinarischer Genuss

essen-lago-maggiore

Last but not least. Was wäre ein Italienbesuch ohne eine leckere Pasta oder Pizza? Aber auch die typischen Gerichte wie Agnolotti (gefüllte Teigtaschen) oder fangfrischer Fisch sind eine gute Wahl. In guten Restaurants ist das Essen auch meistens hausgemacht. Dazu einen passenden Wein der Region und schon lässt sich das süße Leben am Lago genießen. Damit es auch was wird mit eurem Urlaubsdinner, solltet ihr am besten 2 Tage vorher einen Tisch reservieren. Besonders wenn ihr in der Hochsaison unterwegs seid kann ich euch nur dazu raten. Mir ist es tatsächlich passiert, dass ich am ersten Tag in keinem Restaurant einen freien Tisch bekommen habe. Da war dann die Hemingway Bar meine Rettung.

Gibt es für euch noch weitere Gründe um an den Lago Maggiore zu kommen? Dann schreibt es mir gerne in den Kommentaren.

(1) Comment

  1. Stefania says:

    Z pewnością udał się pobyt w miejscach tak urokliwych. Romantyczne spotkanie dwóch osób w tym uroczym zakątku nad włoskim jeziorem. Zachęca do podróży. Śliczne te widoki. Super. Pozdrawiam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.