Travel

Venedig-Erlebe 4 Tage Wintermärchen in der Lagunenstadt

venedig-im-winter

Lasst Euch von Venedig verzaubern! Die weltberühmte Lagunenstadt, die im Wasser auf mehr als 100 kleinen Inseln erbaut wurde, verfügt über 400 Brücken und 175 Kanäle. Mit ihrer einzigartigen Schönheit und 1500- Jahre alten Geschichte hat sie eine starke Anziehungskraft. Die magische Stimmung, die in dieser romantischen Stadt herrscht, muss man selbst erlebt haben. Venedig stand schon lange auf meiner Bucketliste und gehört definitiv zu den Städten der Welt, die man mindestens einmal im Leben gesehen haben sollte. Auf jeden Fall eine Reise wert. Seid ihr dabei?

Gondelfahrt auf dem Canal Grande

Die Stadt Venedig ist komplett autofrei. Auch Motor-/ und Fahrräder sind hier verboten. Der gesamte Verkehr findet auf dem Wasser statt. Über 150 Kanäle dienen als Straßen. Als Fortbewegungsmittel nutzt man Gondeln, Wassertaxis, Wasserbusse Vaparetto genannt, wobei die Gondeln heutzutage nur noch von Touristen genutzt werden. Die Gondelfahrten sind recht teuer, bieten aber ein unvergessliches Erlebnis, das man sich in der prachtvollen Stadt einmal gönnen kann.
Für den Luxus von einer Stunde Fahrt muss man um die 80-120 Euro einkalkulieren, wobei es von der Piazza San Marco am teuersten ist. Den Fahrtpreis sollte man immer vor der Fahrt mit dem Gondoliere festlegen, so dass es nicht zu Unstimmigkeiten kommt. Abends ist es teurer aber auch viel romantischer als morgens. Hier spiegeln sich die Lichter der Paläste wunderschön in den Kanälen wieder.

Wissenswert: In Venedig gibt es heute ca. 400 Gondolieri. Im 17. Jahrhundert waren es noch ca. 10.000. Damals galten die Gondolieri als Diener der reichen Venezianer. Heute ist es ein Privileg, das von Generation zu Generation weitergegeben wird.

  • venedig-gondeln
  • venedig-gondeln
  • venedig-gondeln
  • venedig-gondeln

Im Labyrinth von Venedig

Venedig ist voll mit ganz engen und charmanten Gassen, in denen man sich ganz leicht verläuft. Viele Wege und Brücken sehen sich ähnlich. Beim Schlendern durch die Gässchen hat man oft den Eindruck, dass man schon einmal hier war. Die Überraschung ist groß, wenn man plötzlich merkt, dass es eine Sackgasse ist. Gefangen wie im Labyrinth. Ganz unerwartet und gleichzeitig total spannend. Klingt es eigenartig?
Mein Tipp: Verirrt Euch ruhig ohne dauernd den Stadtplan oder Google Maps zu verfolgen. Dadurch entdeckt Ihr Venedig auf eine ganz andere, viel authentischere Art.

Sehenswertes in Venedig

Hier ein paar Fakten und eine kurze Zusammenfassung von den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Venedigs. Die von Reichtum geprägte Lagunenstadt zählt seit 1987 zum Weltkulturerbe der UNESCO und glänzt mit seinen prachtvollen Bauten, der Architektur und den Kirchen, die zum Verweilen einladen. Taucht in ihre Vergangenheit ein!

venedig-brücke

Bewundert vom Schiff oder den Gondeln aus, den wohl berühmtesten und größten aller Kanäle: Den Canal Grande. Der Kanal gehört zu den wichtigsten Straßen Venedigs und ist von edlen Palästen und Hotels gesäumt. Er fließt unter vier Brücken hindurch, wobei die Rialtobrücke die Berühmteste ist. Die von Antonio da Ponte erbaute Brücke galt vor mehreren Jahrhunderten als bedeutsamster Handelsplatz der Stadt. Heute lockt sie mit kleinen Souvenirläden und Straßenkünstlern. Von der Rialtobrücke kann man die herrliche Aussicht genießen. Begleitet uns bei einer abendlichen Fahrt über den Canal Grande:

Markusplatz – Das Wahrzeichen Venedigs

Wenn Ihr einen der berühmtesten Plätze der Welt sehen wollt, dann seid Ihr am Markusplatz genau richtig! Die im Herzen von Venedig gelegene Piazza San Marco aus dem 9. Jahrhundert ist 175 m lang und 80 m breit. Damals fanden hier die Versammlungen für die Adligen und auch der weltbekannte Karneval statt. Das besondere Flair des Ortes schaffen die vielen Cafés, Musiker, Künstler und nicht zuletzt die Tauben. Die Cafés am Markusplatz gelten als die teursten in der Stadt. Unter anderem auch das älteste und traditionelle Kaffeehaus Florian. Mit seiner fast 300- jährigen Geschichte erlebt man hier eine echte Zeitreise. Hier haben schon einige Berühmtheiten wie z.B. J.W Goethe, Giacomo Casanova und Richard Wagner ihre Fußstapfen hinterlassen. Natürlich hat das Café auch sehr stolze Preise. Mit mind. 9 Euro für eine Tasse Kaffee und 11 Euro für ein Stück Kuchen ist man dabei. Interessant ist auch, dass das Kaffeehaus heute zu der Modedesignergruppe Fendi gehört.

venedig-markusplatz

Der Markusplatz wird von einigen architektonisch ansprechenden Bauwerken gesäumt, die von dem damaligen Reichtum zeugen:
Die Basilica di San Marco (Markusdom), die im gotischen Stil erbaut wurde, beeindruckt mit ihren fünf verzierten Kuppeln und orientalischen Fassaden. Bestaunt auch die vielen Mosaike, die Szenen aus dem Alten Testament darstellen. Gewidmet wurde sie dem Heiligen Markus. Es lohnt sich auf die Loggia zu gehen, denn die Aussicht von dort ist herrlich. Der Eintritt in den Markusdom ist kostenlos, wobei die Besichtigung des goldenen Altarbilds Pala d’oro 2 Euro kostet.

venedig-markusdom

Der prachtvolle Dogenpalast “Palazzo Ducale”, einst Regierungssitz der Republik ist Zeuge der Macht und Stärke von Venedig. Heute dient er als Museum für Besucher.

venedig-dogenpalast

Der Uhrenturm Torre Dell Orologio, mit seiner astronomischen Uhr zeigt die Tierkreiszeichen, sowie die Mond- und Sonnenphasen an.

venedig-uhrenturm

Und nicht zuletzt das mit 98 Metern höchste Bauwerk von Venedig:
Der Glockenturm Campanile di San Marco, welcher früher den Schiffen als Leuchtturm diente.

venedig-markusplatz

Eines der bekanntesten Postkartenmotive ist die Basilica Santa Maria della Salute, welche an der Einfahrt zum Canal Grande platziert ist. Gebaut wurde die Kirche als Zeichen des Danks für eine überstandene Pestepidemie, die im 17. Jh. ein Drittel der Bevölkerung Venedigs befallen hatte. Genießt von hier die fantastische Aussicht auf den Dogenpalast und Markusplatz auf der gegenüberliegenden Seite des Canal Grande. Zur Kirche gelangt ihr mit dem Vaparetto, Linie Nr.1. Die Haltestelle befindet sich direkt bei der Kirche.

(2) Kommentare

  1. Fata Softic sagt:

    DIVNI STE PRELIJEPE SLIKE LJUBAV JE SRECA
    OD SRCA VAM ZELIM JOS PUNO LIJEPIH SLIKA i LJUBAVI
    FATA

  2. Tadeusz sagt:

    Lubię podróże. Piękne te zdjęcia z Wenecji. Miejsca, które nie zawsze zauważamy. Wśród nich piękna para młodych ludzi. Miło się na nich patrzy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.